Startseite  :  Neuigkeiten
Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 05:40 Uhr

Neuigkeiten

LIFEWAVE - Pflaster

Freitag, 15. September 2017 - 19:13 Uhr

Liebe Tierbesitzer,

ab sofort biete ich auch LIFEWAVE - Pflaster an. Die verschiedenen Pflaster finden Sie unter der Rubrik "LIFEWAVE (Wellnes)".

Bei Fragen können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Ihre 
Elke Kugler
Tierheilpraktikerin


Urlaub

Sonntag, 16. Juli 2017 - 20:05 Uhr

Liebe Patientenbesitzer/innen,

ich befinde mich vom 22.07.2017 - 06.08.2017 im Urlaub. Ab dem 07.08.2017 stehe ich wieder, wie gewohnt, frisch und voller Energie für Sie zur Verfügung.
Terminanfragen können Sie gerne an info(at)tierheilpraxis-elke-kugler.de senden.

Ihre Elke Kugler
Tierheilpraktikerin


Ausbildung zur Tier-Mykotherapeutin

Sonntag, 16. Juli 2017 - 19:56 Uhr

Liebe Patientenbesitzer/innen,

Seit Samstag kann ich Ihnen eine weitere Behandlungsbemethode anbieten:

Mykotherapie

Sprechen Sie mich bei der nächsten Behandlung gerne darauf an.

Ihre Elke Kugler
Tierheilpraktikerin

tier-mykotherapeutin.pdf


Spendenaktion "Geesa"

Donnerstag, 01. Dezember 2016 - 15:01 Uhr

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte dazu beitragen, dass auch für Geesa das Weihnachtswunder in Erfüllung geht. Deshalb wird Geesa von mir mehrmals wöchentlich mit dem Laser und mittels Bioresonanztherapie unterstützend behandelt. Zudem möchte ich euch um eure Unterstützung bitten, um auf diesem Wege die OP Kosten für Geesa über Spenden abdecken zu können. Die jetzige Familie hat Geesa vor der Einschläferung gerettet, ist aber nicht in der Lage die Kosten von ca. 3.500 Euro komplett selbst zu tragen. Daher habe ich meine Hilfe angeboten. Jeder kann bei mir für Geesa Behandlungsgutscheine kaufen und somit die kleine und absolut süße Maus unterstützen. Ich bürge dafür, dass das Geld auch in voller Summe bei Geesa ankommt und nicht für andere Zwecke verwendet wird. Spenden sind auch über http://www.tierisch-lecker.de/hund/kauartikel/spendenaktion-geesa/a-1277/ möglich!

Über den aktuellen Spendenstand werde ich hier regelmäßig schreiben. Dieser beträgt am 17.02.2017 852,00 Euro

Die Geschichte zu Geesa füge ich euch unten ein.

geesa.jpg


Geesa´s Geschichte

Geesa. Das arme Mäuschen ist Opfer eines Welpenhändlers und Vermehrers. Zur Welt kam die kleine Rottweilerhündin in Ungarn. Wie es ihr dort ergangen ist, können wir heute nur noch erahnen. Eines ist jedoch sicher; Wohl behühtet und liebevoll wurde sie nicht aufgezogen. Sie kam nach Deutschland in eine Familie, die sich nicht bewusst war, dass ein 400 Euro Welpe aus sehr schlechten Verhältnissen kommt.

Dann kam Tag X und sie wurde nach Hause "geliefert". Sie war allerdings bei ihrer Ankunft nicht einmal 8 Wochen alt. Schnell war klar, Geesa brachte auch ungebetene "Gäste" mit nach Deutschland. Sie hatte Parasiten und das so extrem, dass nur noch hoch giftige Chemie half. Durchfall war natürlich auch vorhanden. Die Ursache hierfür waren Würmer und Giardien. Trotz Behandlung ist der Giardienbefall immer noch vorhanden, diese belasten ihren jungen Körper sehr.

Kurz darauf fingen ihre Augen an zu tränen. Die Bindehautentzündung wurde aber vom Tierarzt erfolgreich behandelt. Vor 4 Wochen fing sie an zu humpeln. So war ein weiterer Tierarztbesuch von Nöten. Weil unklar war was sie hat, wurde sie in Narkose gelegt und komplett geröngt. Dann kam der Supergau für die Familie. Die Ellenbogen sind nicht in Ordnung und durch die Verformung hat sie schon schmerzhafte Zubildungen. Weil sie schon in Narkose lag, wurden gleich die Zähne mit begutachtet bei denen vorher schon Fehlstellungen bemerkt wurden. Einige Zähne bohren sich ins Zahnfleisch, weil der Kiefer zu klein ist. Alle Backenzähne sind schräg und nicht gerade. So kann sie nicht optimal beissen.

Noch dazu ist sie asymmetrisch und ihr Oberkiefer passt nicht genau auf den Unterkiefer. Auch die Hüfte leidet schon unter den kaputten Ellenbogen. Bis dahin kostete die Maus den Besitzern schon knapp 1000 Euro an Tierarztkosten.

Die notwendige Ellenbogen OP und die Zahnkorrektur liegen bei 3.500 Euro. Die Familie kann dies nicht bezahlen und so ist das Ende für Geesa beschlossene Sache. Da wir das nicht zulassen wollen haben wir uns von TIERisch lecker dazu entschlossen diesem kleinen armen Geschöpf zu helfen. Geesa ist derzeit vorübergehend anderweitig sehr gut untergebracht.

Geesa wird aktuell von TIERisch lecker finanziert und von Elke Kugler (www.tierheilpraxis-elke-kugler.de) behandelt, um Entzündungen einzudämmen bis der OP-Termin feststeht. Die Kosten für die Operation können wir jedoch nicht komplett übernehmen, da sie den Rahmen sprengen würden.

Deshalb gibt es nun diesen Spendenaufruf. Wir freuen uns über jeden Euro den wir an Geesa weiterleiten können.

Wir möchten euch deshalb um eure Unterstützung bitten. Jeder Euro zählt. Helft uns, Geesa zu helfen.


Kypertron

Dienstag, 23. August 2016 - 11:26 Uhr

Erweiterung in der mobilen Tierheilpraxis Elke Kugler

Kypertron-Analysen und Behandlung

Vor über 10 Jahren bin ich das erste mal mit Radionik in Berührung gekommen. Es war damals die einzige Methode, die uns das Leben an einem sehr belasteten Wohnort merklich verbesserte. Ich freue mich, Dir nun diese Methode auch anbieten zu können.

Was ist Radionik überhaupt?

Radionik - ist eine bioenergetische Methode zur Analyse und Korrektur der Lebensenergiefelder.

Bei emotionaler oder physischer Unausgeglichenheit werden wir "verstimmt". Das Schwingungsfeld wird unharmonisch. Eine andauernde Schwächung, Veränderung oder Belastung des Energiefeldes führt zu einer eingeschränkten Vitalität und erschwerter Organfunktion, so dass die Gesundheit beeinträchtigt werden kann.

Organe, Energiefelder, Krankheiten, Gedanken und Emotionen haben individuelle Frequenzen. Mit dem Kybertron Delta können wir diese Informationen analysieren und die dahinterliegenden Ursachen herausfinden. Dadurch können wir dem Organismus wichtige Impulse geben, welche die "Stimmung" wiederherstellen und die Selbstheilung anregen.

Dabei werden Ursachen und Hintergründe ermittelt, die zur Entstehung des Problems geführt haben. Schliesslich wird in der Behandlung nach dem Resonanzprinzip eine Schwingung übermittelt, die im betreffenden Bereich die Selbstheilung unterstützt.

Energiestauungen, Blockaden und Belastungen werden auf diese Weise energetisch gelöst, ohne dass sie bewusst werden müssen. In Träumen, Gedanken und Gesprächen findet die Verarbeitung statt. Durch die energetische Unterstützung wird die Vitalität wieder angeregt, und die

Organe, Meridiane und Chakren beginnen, wieder normal zu arbeiten.

Die bioenergetische Analyse ist keine medizinische Diagnose, und der Arztbesuch wird keinesfalls dadurch ersetzt sondern begleitet. Die darin enthaltenen Informationen zeigen Störungen an, die teilweise mit bestehenden körperlichen Problemen übereinstimmen. Manchmal werden aber auch Anlagen und Probleme angezeigt, die auf der physischen Ebene nicht existieren oder erst im Entstehen begriffen sind.

Organe zeigen sich auch im Sinne der emotionalen Anatomie. So kann "etwas auf dem Magen liegen", "etwas an die Nieren gehen" oder "etwas im Nacken sitzen". Knochen können eine Verhärtung oder Verknöcherung anzeigen, das Verdauungssystem kann bedeuten, dass man "etwas nicht verdaut" hat.

Chakren sind energetischen Zentren und Meridiane sind Energieflüsse. In ihnen zirkuliert und kreist Lebensenergie. Ihre Funktion ist wichtig für die energetische Versorgung der zugehörigen Organe, für das ganzheitliche Wohlbefinden und für die persönliche Entwicklung.

Emotionen sind psychosomatische Faktoren, die im Laufe des Lebens ein Hindernis in der persönlichen Entwicklung darstellen und heute die emotionale Balance und die Gesundheit beeinträchtigen. Programme sind Glaubenssätze, die unbewusst oder halb bewusst sind und unserer Weiterentwicklung im Wege stehen.

Man kann mit bioenergetischen Behandlungen gestaute Energien in Bewegung setzten. Diese können sich bemerkbar machen und sogenannte Heilungskrisen oder Erstverschlechterungen hervorrufen. Das ist positiv und gehört zum Heilungsprozess.

kypertron.jpg

Quelle: Kybertron Radionik


Frohe Weihnachten!

Donnerstag, 24. Dezember 2015 - 07:47 Uhr

Liebe Tierbesitzer!
Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2016!
An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen.
Für 2016 sind einige Ergänzungen geplant, stets zum Wohl Ihres Lieblings, der bei mir im Vordergrund steht.
Ihre Elke Kugler 
Tierheilpraktikerin

Neue Testsubstanzen

Sonntag, 29. November 2015 - 17:55 Uhr

Liebe Tierbesitzer,

da ich stets bemüht bin, die bestmögliche Austestung und anschließende Therapie mittels Bioresonanzmethode für Ihre Vierbeiner zu erstellen, stehen ab sofort folgende Testsätze zur Verfügung:

Spinnen & Schlangengifte
Zeckennosode

Borrelia-Antigen-Nosode

Zeckenbissfiebernosode

Impfzusatzstoffe

Geopathie

Parasiten-Nosoden

Erbgutnosoden

Testset Spagyrische Essenzen nach
Dr. Zimpel der PHYLAK Sachsen GmbH

Präparate-Testkasten Nr. 1 u. 2 der
Firma Pascoe

Veterinärbasistestsatz der Fa. Regumed
(Austestung von diversen Fleisch-, Getreide-, Gemüse-, Fisch- und Milchsorten, Hühnereiweiss, Eigelb, Farb- und Konservierungsstoffe, diverse Pilze, Pollen, ...)

Hormone und Hormonpräparate

Pflanzenschutzmittel

E-Smog

Orthomolekular-Testsatz

Schwermetalle und andere Elemente

Bakterielle Nosoden

Degenerationsnosoden

Viren

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihre
Elke Kugler


Hundegrippe

Samstag, 31. Oktober 2015 - 08:29 Uhr

Liebe Tierbesitzer,

gerade die Übergangszeit ist die Zeit, in der die Tiere öfter krank werden. Drinnen wird geheizt, draussen ist es nasskalt, wenn das Immunsystem das nicht ausgleichen kann, wird ein Tier schnell krank. Sei es nun Blasenentzündung, Magen-/Darmgrippe usw. Daher biete ich gerade in dieser Zeit verstärkt die Bioresanztherapie "Stärkung des Immunsystems" an, um dem entgegen zu wirken.

Sprechen Sie mich gerne drauf an.

Herzlichst Ihre

Elke Kugler
Tierheilpraktikerin

Seite   1   |   2