Startseite  :  Neuigkeiten  :  Spendenaktion "Geesa"
Freitag, 14. August 2020 - 03:41 Uhr

Neuigkeiten

Spendenaktion "Geesa"

Donnerstag, 01. Dezember 2016 - 15:01 Uhr

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte dazu beitragen, dass auch für Geesa das Weihnachtswunder in Erfüllung geht. Deshalb wird Geesa von mir mehrmals wöchentlich mit dem Laser und mittels Bioresonanztherapie unterstützend behandelt. Zudem möchte ich euch um eure Unterstützung bitten, um auf diesem Wege die OP Kosten für Geesa über Spenden abdecken zu können. Die jetzige Familie hat Geesa vor der Einschläferung gerettet, ist aber nicht in der Lage die Kosten von ca. 3.500 Euro komplett selbst zu tragen. Daher habe ich meine Hilfe angeboten. Jeder kann bei mir für Geesa Behandlungsgutscheine kaufen und somit die kleine und absolut süße Maus unterstützen. Ich bürge dafür, dass das Geld auch in voller Summe bei Geesa ankommt und nicht für andere Zwecke verwendet wird. Spenden sind auch über http://www.tierisch-lecker.de/hund/kauartikel/spendenaktion-geesa/a-1277/ möglich!

Über den aktuellen Spendenstand werde ich hier regelmäßig schreiben. Dieser beträgt am 17.02.2017 852,00 Euro

Die Geschichte zu Geesa füge ich euch unten ein.

geesa.jpg


Geesa´s Geschichte

Geesa. Das arme Mäuschen ist Opfer eines Welpenhändlers und Vermehrers. Zur Welt kam die kleine Rottweilerhündin in Ungarn. Wie es ihr dort ergangen ist, können wir heute nur noch erahnen. Eines ist jedoch sicher; Wohl behühtet und liebevoll wurde sie nicht aufgezogen. Sie kam nach Deutschland in eine Familie, die sich nicht bewusst war, dass ein 400 Euro Welpe aus sehr schlechten Verhältnissen kommt.

Dann kam Tag X und sie wurde nach Hause "geliefert". Sie war allerdings bei ihrer Ankunft nicht einmal 8 Wochen alt. Schnell war klar, Geesa brachte auch ungebetene "Gäste" mit nach Deutschland. Sie hatte Parasiten und das so extrem, dass nur noch hoch giftige Chemie half. Durchfall war natürlich auch vorhanden. Die Ursache hierfür waren Würmer und Giardien. Trotz Behandlung ist der Giardienbefall immer noch vorhanden, diese belasten ihren jungen Körper sehr.

Kurz darauf fingen ihre Augen an zu tränen. Die Bindehautentzündung wurde aber vom Tierarzt erfolgreich behandelt. Vor 4 Wochen fing sie an zu humpeln. So war ein weiterer Tierarztbesuch von Nöten. Weil unklar war was sie hat, wurde sie in Narkose gelegt und komplett geröngt. Dann kam der Supergau für die Familie. Die Ellenbogen sind nicht in Ordnung und durch die Verformung hat sie schon schmerzhafte Zubildungen. Weil sie schon in Narkose lag, wurden gleich die Zähne mit begutachtet bei denen vorher schon Fehlstellungen bemerkt wurden. Einige Zähne bohren sich ins Zahnfleisch, weil der Kiefer zu klein ist. Alle Backenzähne sind schräg und nicht gerade. So kann sie nicht optimal beissen.

Noch dazu ist sie asymmetrisch und ihr Oberkiefer passt nicht genau auf den Unterkiefer. Auch die Hüfte leidet schon unter den kaputten Ellenbogen. Bis dahin kostete die Maus den Besitzern schon knapp 1000 Euro an Tierarztkosten.

Die notwendige Ellenbogen OP und die Zahnkorrektur liegen bei 3.500 Euro. Die Familie kann dies nicht bezahlen und so ist das Ende für Geesa beschlossene Sache. Da wir das nicht zulassen wollen haben wir uns von TIERisch lecker dazu entschlossen diesem kleinen armen Geschöpf zu helfen. Geesa ist derzeit vorübergehend anderweitig sehr gut untergebracht.

Geesa wird aktuell von TIERisch lecker finanziert und von Elke Kugler (www.tierheilpraxis-elke-kugler.de) behandelt, um Entzündungen einzudämmen bis der OP-Termin feststeht. Die Kosten für die Operation können wir jedoch nicht komplett übernehmen, da sie den Rahmen sprengen würden.

Deshalb gibt es nun diesen Spendenaufruf. Wir freuen uns über jeden Euro den wir an Geesa weiterleiten können.

Wir möchten euch deshalb um eure Unterstützung bitten. Jeder Euro zählt. Helft uns, Geesa zu helfen.


Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht